Heimat- und Bürgerverein
Nierendorf e. V.

 

 

ARCHIV 2015
Weihnachtsbaum geschmückt

Der Vorstand des Heimat- und Bürgervereins schmückte den Nierendorfer Dorfbaum vor der Kirche mit den in der vergangenen Woche gebastelten Holzsternen.

Vorher hattenMitglieder des Ortsbeirates unter Leitung des Ortsvorstehers Josef Braun den Baum aufgestellt.

Der Heimat- und Bürgerverein Nierendorf
wünscht allen Nierendorfern eine besinnliche Adventszeit.

Heimat- und Bürgerverein Nierendorf e.V. : Weihnachtsbasteln mit Kindern

Neuen Baumschmuck aus Holz für den Nierendorfer Weihnachtsbaum bastelten am Samstag neun Kinder zwischen 5 udn 11 Jahren auf Einladung des Heimat-und Bürgervereins. Es wurde gesägt, geschliffen und gemalt was das Zeug hielt. Zwischendurch gab es eine Stärkungsrunde mit Würstchen und frischen Waffeln.

Am frühen Nachmittag waren dann 30 schöne Sterne für den Baum fertig. Und natürlich konnte jedes Kind auch einen Stern für sich selbst anfertigen und mit nach Hause nehmen.

Am Samstag, den 28.November, ab 11 Uhr wird der Heimat- und Bürgerverein den Nierendorfer Baum schmücken. Mitglieder und Gäste sind herzlich auf ein Glas Glühwein / Kinderpunsch eingeladen.

Heimat- und Bürgerverein Nierendorf e.V. : Bastelvormittag für Kinder am 21. Nov. 2015


Am Samstag, den 21. November lädt der Heimat- und Bürgerverein Kinder von 5 – 12 Jahren zu einem Bastelvormittag ein. Gemeinsam wollen wir Baumschmuck aus Holz für den Nierendorfer Weihnachtsbaum basteln.

Alte Schule Nierendorf, 10:00 Uhr – 14:00 Uhr
Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Die Teilnahme ist kostenfrei /
die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung bitte bis zum 14. November
per Mail an info@grafschaft-nierendorf.de
oder telefonisch
bei Bernadette Heeb-Klöckner Tel. 201577
oder Silke Olesen Tel. 905120.

Diamantene Hochzeit Anneliese und Franz Rubel


Nierendorf feierte am 14. November das Jubelpaar Anneliese und Franz Rubel.

 

 

Bilder von Heiko Eggerichs

mehr Bilder hier

Ortsbeiratssitzung vom 26.10.15
Protokoll der Ortsbeiratssitzung vom 26.10.15
Heimat- und Bürgerverein Nierendorf e. V.: Herbstwanderung am Sonntag, den 25. Oktober

 

 

Am Sonntag, den 25. Oktober fand die Herbstwanderung des Heimat- und Bürgervereins Nierendorf statt. Treffpunkt war um 10:30 Uhr an der Alten Schule. Dann ging es unter der Wanderleitung von Sabine Peter zur Burg Landskron, auch Ruine Landskrone genannt. Die Höhenburg war Stammsitz der Burggrafen von Landskron und hat eine bedeutende Rolle in den Auseinandersetzungen zwischen Staufern und Welfen gespielt. Zur Herrschaft Landskron gehörte auch Nierendorf.

Zur Geschichte der Burg und zur Bedeutung für die Grafschaft referierte Andreas Schmickler dann ab 15:30 Uhr mit einem Bildvortrag "Die Herrschaft Landskrone als Teil der Grafschaft" in der Alten Schule.



Bilder: Heiko Eggerichs


Erntedank am Backes

Am Samstag, den 24. Oktober feierte der Backesverein Erntedankfest.

Bilder dazu auf der Webseite von Heiko Eggerichs

5. Nierendorfer Kartoffelfest am 11. oktober 2015

Bereits zum 5. Mal fand am Sonntag, den 11. Oktober das Kartoffelfest der St. Sebastianus Bruderschaft in der Alten Schule statt. Ab 11 Uhr standen leckere Döppekoche, knusprige Reibekuchen und feine Kartoffelsuppe s zur Auswahl. Ab 15:00 Uhr lockten Kaffee und Kuchen.

Erstmalig zeigten Nierendorfer ihre Traktoren.

Wie jedes Jahr wird der Erlös des Kartfoffelfestes für die ,,Fahrt
ins Blaue" verwendet, die die St. Sebastianus Bruderschaft für Senioren ausrichtet.

weitere Bilder zum Kartoffelfest
auf der Webseite von Heiko Eggerichs

Kirchenchor St. Stephanus Leimersdorf und Ringen lädt ein

 

Am Freitag, den 9. Oktober um 19 Uhr singt und musiziert der Kirchenchor St. Stephanus Leimersdorf und Ringen gemeinsam mit dem Posaunenchor der evangelischen Gemeinde Oberwinter in der Nierendorfer Kirche.
Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" - Ehrung im Kreishaus



Alle Preisträger


Heimat- und Bürgerverein Nierendorf e. V.


Bac
kesverein Grafschaft-Nierendorf e. V.

(Bilder: Heiko Eggerichs)

Im Wettwerb "Unser Dorf hat Zukunft" 2015 haben sich neun Gemeinden der Bewertung durch die Kreiskommission gestellt. Außerdem traten 19 Vereine, Initiativen und Jugendgruppen an.

Im Vereinswettbewerb konnten der Heimat- und Bürgerverein Nierendorf e. V. den ersten Platz und der Backesverein Grafschaft-Nierendorf e.V. den zweiten Platz erringen.

Alle Preisträger wurden am 17.09. im Kreishaus von Landrat Jürgen Pföhler geehrt.

Die Sieger

Sonderklasse:
1. Dernau
2. Heppingen
3. Niederlützingen

Hauptklasse:
1. Oberzissen
2. Rech
3. Antweiler

Vereine und Initiativen:
1. Heimat- und Bürgerverein Nierendorf
2. Backesverein Nierendorf
3. Rentnerteam Antweiler

Jugend und Familie:
1. SV Oberzissen
2. SV Blau-Gelb Dernau
3. Jugendtreff Spessart in den VG Brohltal

Zur Begründung der Kreiskommission


Mehr Bilder auf der Seite von Heiko Eggerichs

 

Frankensiedlung Nithrindorp lädt zur Infoveranstaltung am 29./30. August ein

Um allen Interessierten das Projekt der Frankensiedlung näher zu bringen, lädt der Verein alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, sich auf der Auftaktveranstaltung „Nithrindorp – Geschichte erleben“ am 29./30. August auf dem geplanten Gelände über die Siedlung und die Angebote zu informieren.

zur Pressemitteilung des Vereins

Weitere Infos auch unter www.nithrindorp.de

 

Sankt Sebastianus Bruderschaft: Fahrt ins Blaue 2015 wieder ein voller Erfolg

Ehrung der Mitglieder über 80

Wie in jedem Jahr organisierte die Sankt Sebastianus Bruderschaft den Tag für Senioren. Mit drei Reisebussen ging diesmal die Fahrt zum Kloster Himmerod und die 120 Senioren freuten sich als es dann von Nierendorf aus los ging.

zum kompletten Bericht der Bruderschaft

Bilder vom Tag auf der Webseite von Heiko Eggerichs

 

Zaun am Alten Feuerwehrhaus fertiggestellt

In rund 150 Arbeitsstunden haben die Vorstandsmitglieder des Heimat- und Bürgervereins Nierendorf einen neuen Blickfang für das Dorf gestaltet. Vor dem Gelände am Alten Feuerwehrhaus an der Franz-Ellerbrock-Straße steht nun ein neuer Holzzaun, der die Silhouette Nierendorfs mit Americh und Kirche darstellt. Verschiedene Tonelemente symbolisieren weitere markante Punkte wie Bach, Rischmühle, und Weinberg sowie die Fauna des Dorfes.

Das Konzept für den Zaun wurde von Bernadette Heeb-Klöckner entwickelt. Sie leitete auch alle Arbeiten an. Ihr gilt unser ganz besonderer Dank für ihre Idee und ihren unermüdlichen Einsatz.

Der Verein plant im Herbst eine kleine Einweihungsfeier für den Zaun.


Heimat- und Bürgerverein Nierendorf übergibt 730,50 Euro an die Kirche

Der Heimat- und Bürgerverein Nierendorf hatte anlässlich der Renovierung der Nierendorfer Kirche zwei Postkarten in limitierter Auflage angefertigt.

730,50 Euro sind bis jetzt durch den Verkauf der Karten seit dem Tag der Wiederöffnung eingenommen worden. Dieser Erlös wurde nun vom Verein an Herrn Pfarrer Alexander Burg übergeben.

Es sind noch Postkarten erhältlich. Sie können auf dem Karlshof der Familie Nelles, bei Erika Lauck über die St. Sebastianus Bruderschaft und später auch in der Nierendorfer Kirche erworben werden. Der Erlös aus dem Verkauf ist für die weiteren Instandhaltungsarbeiten an der Kirche bestimmt.

 

Heimat- und Bürgerverein Nierendorf gewinnt den ersten Platz

Der Heimat- und Bürgerverein Nierendorf e.V. hat beim diesjährigen Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" im Teilwettbewerb der Vereine den ersten Platz belegt. Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung!

Begründung der Kommission:

"Eine Fülle an regelmäßigen und besonderen Aktivitäten kennzeichnet den Heimat- und Bürgerverein
Nierendorf. Ein Highlight stellt die Anlegung eines ökologischen Weinbergs dar, verknüpft mit einem Kinder-Kunstprojekt, bei dem die Kinder aus Ton die verschiedensten Skulpturen als Weinberg-Hüter herstellten. Weitere Aktionen sind das regelmäßige Sommerfest auf der Petrushütte, die Pflege der Website www.grafschaft-nierendorf.de, die Herausgabe eines phantastischen Bildbandes zu Nierendorf und die Erinnerung an eine jüdische, deportierte Familie. Das breite Spektrum des Vereins verdient höchste Anerkennung."

Aus Nierendorf kommt mit dem Backesverein sogar auch noch der zweitplatzierte Verein; wir gratulieren auch dem Backesverein herzlich zu diesem Erfolg.

Hier die Pressemeldung des Kreises zum gesamten Wettbewerb.


Teilnahme am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"
Nierendorf nimmt am diesjährigen Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teil. Am Montag, den 04.05. 15 besuchte die Bewertungskommission unser Dorf. Gestartet wurde mit einem Rundgang, der die Besucher vom Backes, über das neue Feuerwehrhaus mit Jugendraum zunächst zum Weinberg des Heimat- und Bürgervereins Nierendorf, dann zur Kirche und zur Mahntafel für die Familie Jakob führte. Im Anschluss stellten sich in der Alten Schule die gemeldeten Vereine vor. Es beteiligten sich der Heimat- und Bürgerverein Nierendorf, der Möhnenverein Nierendorf, die Trägergemeinschaft " Alte Schule", der Kameradschaftsverein der Feuerwehr Nierendorf, die St. Sabastianus Bruderschaft und der Backesverein Grafschaft-Nierendorf.

Bilder: © Heiko Eggerichs

Kirche feierlich neu eröffnet

Bilder: © Heiko Eggerichs

 

 

Bericht im Bonner Generalanzeiger

Renovierung der Nierendorfer Kirche abgeschlossen


Foto: Friedhelm Pankowski

Der Verwaltungsrat der Kirchengemeinde Leimersdorf und
der Pfarrgemeinderat laden ein zur

Wiedereröffnung der Nierendorfer Kirche

Sonntag, den 3. Mai 2015

11:00 Uhr Festgottesdienst
Leitung: Pfarrer Alexander Burg
Predigt: Regens Msgr. Dr. Michael Bollig, St. Lambert
Musikalische Gestaltung:
Kirchenchor Leimersdorf u. Jugendchor Rainbow

im Anschluss:

Großes Dorffest an der Alten Schule

Pressemitteilung zur Wiedereröffnung


Am Fest engagieren sich neben den kirchlichen Institutionen und der Kath. Frauengemeinschaft Leimersdorf auch alle weiteren Vereine des Dorfes, darunter der Backesverein, die Freiwillige Feuerwehr, der Heimat- und Bürgerverein Nierendorf, die Junggesellen, die Möhnen und die Sankt Sebastianus-Bruderschaft.

Vor dem Fest findet die Endreinigung der Kirche am Samstag, den 25. April um 10:00 Uhr statt – helfende Hände sind herzlich willkommen. Zudem werden für das Dorffest noch Kuchen benötigt: Kuchenspenden nehmen Rosemarie Brämm Tel. 02641- 1791 und Daniela Nöthen Tel. 02641- 201485 entgegen.

Bericht in der Rhein- Zeitung

Bericht im Bonner Generalanzeiger

Heimat- und Bürgerverein stellt Kirche Postkarten zur Verfügung


Der Heimat- und Bürgerverein Nierendorf hat anlässlich der Renovierung der Nierendorfer Kirche zwei Postkarten in limitierter Auflage angefertigt. Der Verein stellt diese der Kirche für den Verkauf zugunsten der Kirche zur Verfügung.

Eine Karte zeigt ein altes Motiv, das anlässlich der Einweihung der Kirche im Sept, 1899 ebenfalls auf einer Postkarte herausgegeben wurde. Die zweite Karte zeigt den Innenraum der renovierten Kirche. Die Fotos wurden von Friedhelm Pankowski zur Verfügung gestellt. Die Gestaltung der Karten übernahm Silke Olesen.

Die Karten können auf dem Wiedereröffnungsfest am 3. Mai in der Alten Schule erworben werden.

© 2015 Heimat- und Bürgerverein Nierendorf e. V.
Fotos: Friedhelm Pankowski / Gestaltung: Silke Olesen

Pflasterarbeiten der St. Sebastianus Bruderschaft an der Kirche

Die Sankt Sebastianus-Bruderschaft unterstützte die Kirche bei der Gestaltung der Außenanlage an der Kirche. Hier einige Bilder von der Baustelle.

 

(Fotos: © Heiko Eggerichs)

Maibaum - Sonntag, den 26.April


Der JGV "Gemütlichkeit" lädt ein:

11 Uhr Frühschoppen

13 Uhr Umzug durch das Dorf mit dem neuen Maikönigspaar Kim Neuhaus und Fabian Neusser

16 Uhr Wettspiele für Vereine und Hobbymannschaften

18 Uhr Stellen des Nierendorfer Maibaums

Donnerstag, 30. April ab 20 Uhr in der Laterne Einweihung der neuen Vereinsmitglieder

Erster Weinbergseinsatz

Am 28.03. fand der erste Weinbergseinsatz des Jahres statt. Die Reben wurden gebunden, die Weinstöcke freigeharkt, der Weinbergszaun gestrichen und das "Auge des Weinbergs" fertig gestaltet.

Tatkräftig unterstützt wurden die Vereinsmitglieder dieses Mal von einer syrischen Flüchtlingsfamilie, die sich über diese Abwechslung freute.

 

Renovierung Altes Feuerwehrhaus
Große Fortschritte macht die Renovierung des Alten Feuerwehrhauses. Zum einen wurde ein Schild für das Gebäude fertiggestellt und montiert. Zum anderen wurde hinter dem Gebäude ein Unterstand aufgebaut.

Die weitere Gestaltung sieht die Montage eines Holzzauns mit Tonelementen vor. Der Entwurf von Bernadette Heeb-Klöckner zeigt wie der Zaun aussehen wird. Der Zaun wird die Silhouette des Dorfes mit den markanten Punkten Americh und Kirche widerspiegeln. Tonelemente werden Punkte wie etwa Rischmühle, Weinberg oder Bach darstellen. Mit den Tonarbeiten wird nun begonnen.

Außerdem plant der Verein die Begrünung der Fläche. U.a. soll ein Obstbaum gepflanzt, Hecken angelegt, der Rasen neu gesät werden. Später werden noch Sitzgelegenheiten hinzukommen.

Protokoll der Ortsbeiratssitzung am 23.03.15
Hier finden Sie das Protokoll der letzten OBR-Sitzung
Heimat- und Bürgerverein Nierendorf e.V.: Termine 2015

Der in der Mitgliederversammlung gewählte Vorstand traf sich am 11.03.15 um die Aktivitäten des Vereins für das Jahr zu planen. Neben der weiteren Gestaltung des Geländes am Alten Feuerwehrhaus und der Pflege des vereinseigenen Weinbergs wird der Verein in diesem Jahr folgende Veranstaltungen anbieten:

So., 9. Aug. 2015
Kunstvormittag - ArpMuseum mit Führung
Heimat- und Bürgerverein Nierendorf e. V.
So., 25. Okt. 2015

Herbstwanderung Heimat- und Bürgerverein Nierendorf e. V.
Themenwanderung mit Andreas Schmickler

"Die Herrschaft Landskrone als Teil der Grafschaft"
mit anschließendem Bildvortrag
dazu Kaffee und Kuchen


Alle Nierendorferinnen und Nierendorfer und natürlich auch Gäste aus der gesamten Grafschaft sind herzlich eingeladen. Genaue Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen folgen.

Ortsbeiratssitzung
Die nächste Ortsbeiratssitzung findet am Montag, den 23. März um 19:30 Uhr in der Alten Schule statt.
Erster Einsatz im Weinberg am Samstag, den 28. März um 10 Uhr

Am 28. März soll der vereinseigene Weinberg fit für den Frühling gemachte werden. U. a. müssen die Reben gebunden und das Grün zurück geschnitten werden.

Helfende Hände sind herzlich willkommen. Interessierte können sich anmelden bei Mathias Heeb 201577 oder per Mail an info@grafschaft-nierendorf.de.

 

Winterwanderung am 1. Februar: Auf dem Rotweinwanderweg

Am 1. Februar fand die Winterwanderung des Heimat- und Bürgervereins Nierendorf statt. Dieses Mal ging es auf dem Rotweinwanderweg von Altenahr nach Rech.

Pünktlich zum ersten Anstieg von Altenahr zur Burg Are hatte es aufgehört zu schneien und so wurde es ein richtig schöner Wandertag. Die Landschaft war wie mit Puderzucker überzogen, die steilen Weinberge und schroffen Felsen waren so noch besser zu erkennen. Wanderführerin Sabine Peter erzählte zunächst Einiges zur Burg Are und gab später noch viele Infos zum Weinanbau im Ahrtal.

Die abwechslungsreiche Wanderung mit kurzweiligen Waldpassagen und durch sonnige Weinberge bot viele reizvolle Ausblicke auf Mayschoss, die Saffenburg und Eifel. Alle Teilnehmer waren sehr angetan von diesem Naturerlebnis.

Zum gemütlichen Ausklang des Tages ging es für die Wanderfreunde in die Alte Schule, wo ein umfangreiches Kuchenbuffet auf sie wartete.


Halbkirmes der St. Sebastianus-Bruderschaft Nierendorf
Keine Veränderung gab es bei den Neuwahlen zum Vorstand bei der St. Sebastianus-Bruderschaft Nierendorf. Bei der Generalversammlung anlässlich der Halbkirmes in der Alten Schule schenkten die knapp 100 anwesenden Mitglieder dem Vorsitzenden Hans Peter Moog, seiner Stellvertreterin Rosemarie Brämm, Geschäftsführer Willi Schultes, Kassenwartin
Daniela Nöthen. ihrer Stellvertreterin Erika Lauck, Schriftführer Udo Klein und seiner Stellvertretein Karin Baltes erneut einstimmig ihr Vertrauen. Außerdem wurden Gaby Bach und Fabian Neusser als Beisitzer einstimmig hinzugewählt.
Pressebericht
Mitgliederversammlung


 

Am Mittwoch, 21. Januar 2015 , um 19.30 Uhr fand turnusgemäß die Mitgliederversammlung des Heimat- und Bürgervereins statt.

Nach einem Rückblick in das letzte Jahr stellte der Vorstand seine Planungen für 2015 vor. Neben den laufenden Projekten "Weinberg" und "Renovierung des Alten Feuerwehrhauses und Gestaltung des Geländes am Alten Feuerwehrhaus" sind zwei Wanderungen im Laufe des Jahres geplant sowie eine Weinprobe. Zudem wurde in der Versammlung angeregt, eine weitere kulturelle Veranstaltung anzubieten.

Nachdem der Kassenbericht abgenommen und der Vorstand durch die Versammlung entlastet worden war, standen Neuwahlen des Vorstandes an. Gewählt wurden Udo Klein (Vorsitzender), Silke Olesen (Stv. Vorsitzende), Barbara Zelmer (Schriftführerin), Sabine Peter (Kassenwartin) sowie die Beisitzer Klaus Zelmer, Erika Lauck, Anne Lenhardt-Poser, Gabi Linn, Gerlinde Mohr, Heiko Breitenbach
und Bernadette Heeb-Klöckner.

Pressebericht

Das neue Kinderprinzenpaar stellt sich vor

 

Prinz Hilarius I. ist 12 Jahre alt und wohnt in Birresdorf. Er ist seit seinem 3. Lebensjahr in den Tanzgruppen der Möhnen unterwegs.
Er ist im Sternzeichen Zwilling geboren und spielt Fussball.

Prinzessin Merle I. ist 10 Jahre alt und wohnt in Nierendorf. Auch Merle tanzt seit ihrem 3. Lebensjahr in den Tanzgruppen.
Sie ist im Sternzeichen Wassermann geboren und spielt ebenfalls Fussball.

Adjutant Tim ist 13 Jahre alt und wohnt in Birresdorf. Er war im Jahr 2014 der Prinz im Prinzenpaar. Auch er tanzt seit seinem 3. Lebensjahr in den Tanzgruppen. Auch er ist ein begeisteter Fussballspieler.

Wir wünschen allen Nierendorfer Bürgerinnen und Bürgern ein frohes neues Jahr.


Jahresbrief an die Mitglieder des Vereins und alle Nierendorfer Bürgerinnen und Bürger

 

zu den Ereignissen aus den Vorjahren:

Archiv

2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002


Werden Sie Mitglied im Heimat- und Bürgerverein Nierendorf e. V.!

Schon für 8 Euro (Einzelmitgliedschaft) bzw. 12 Euro (Familienmitgliedschaft) sind Sie dabei!
Aufnahmeantrag

 

© 2006-2015 Heimat- und Bürgerverein Nierendorf e. V.